Samstag, 19. April 2014

Ball - Jagd


 Im Burgenland - Österreich an der Grenze zu Ungarn.






Vielleicht war es keine gute Idee, mit Willy so viel Bällchen zu spielen. Denn er hat wohl einen ordentlichen "Jagdtrieb" entwickelt. Kürzlich waren wir im unübersichticher Puszta spazieren, da lief ein Hase ca. 2m vor uns weg und das war kein Osterhase! 
Willy sprang in die Leine, zum Glück war er angeleint, und war 

NICHT MEHR WIEDERZUERKENNEN!!!


Er japste wild in der Leine herum, war nicht mehr zu bändigen und zu beruhigen. Mir war die Lust auf Spaziergang vergangen, wir kehrten schließlich um.  Da muss wohl noch einiges geübt werden!

Also Freilauf hier ist so eine Sache! Es scheint zu gut nach allen möglichen wilden Tieren zu riechen. Nur in sicheren Gegenden darf Willy hier ohne Leine laufen!
Nicht auszudenken, wenn er mir in der unübersichtlichen Puszta weggelaufen wäre!!!
 





Gemma Köllergucken!

Südmährischer Schmalkopf-Mohn




Hab sogar Herrchen um die Pfoten gewickelt...


Ich schlafe natürlich in meinem Körbchen! Aber morgens kann ich Frauchen und Herrchen wecken kommen, das macht Spaß!

1 Kommentar:

  1. O, je.... zum Glück weiß Socke nicht, wie man jagt und was man mit Hasen anstellen kann....

    Aber die Sache mit dem Bett, die kennt sie zu genau....

    Frohe Ostern und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!