Dienstag, 23. Dezember 2014

Neues von Chico

              Ich wünsche meinen Lesern ein frohes Weihnachtsfest!


Heute möchte ich meinen Blog-Lesern wieder etwas über unser neues Familienmitglied mitteilen.
Chico wächst und gedeiht gut! Mit 17 Wochen wiegt er nun ca. 3,4kg.
Mit Willy spielt er gerne, die beiden sind fast immer zusammen und der eine will das haben, was der andere gerade hat.
Die Erziehung von Chico geht langsamer voran, als die von Willy; dafür lernt er aber schneller. Dass es langsamer geht, liegt daran, dass ich ja nun zwei Hunde habe, die meine Aufmerksamkeit haben wollen!

Chico ist ein Hund, der leicht "überdreht" , vor allem, wenn er zu wenig Schlaf bekommen hat. Dehalb achte ich immer wieder auf Ruhephasen; manchmal müssen die beiden dann gestoppt werden beim Toben.

Er ist so gut wie stubenrein, nur wenn er aufgeregt ist, z. B. weil es Futter gibt, kann es sein, dass plötzlich ein kleiner gelber See auf dem Boden zu finden ist. Ansonsten meldet er sich auch, wenn er raus muss.

Was er schon schön gelernt hat, ist "Sitz" und "Platz" und auch "Bleib". Wir üben auf die Decke zu gehen, durch die Beine zu laufen, bei Fuß zu stehen. Was wir bisher wenig geübt haben, ist der Abruf. Das liegt aber nun daran, dass ich meistens mit beiden Hunden draußen bin, und wenn ich dann rufe, kommen beide. Auch gut, aber ich möchte auf jeden Fall, dass beide lernen einzeln zu kommen.
Willy kommt meistens zuverlässig, bleibt bei stopp auch stehen. Chico wird noch viel lernen müssen.
Und dafür haben wir eine tolle Hundeschule gefunden!
Es ist eine Welpengruppe nur mit Kleinhunden! 2 Malteser, 3 Havaneser und 2 Chiwawas. Dort spielen die Hunde untereinander und lernen Sozialverhalten; dann werden sie angeleint und wir üben z. B. auf die Decke zu gehen, Platz und Bleib usw.
Zur Zeit üben wir Indoors, was für Welpen ganz gut ist. Später werden wir uns auch an verschiedenen Orten, z. B. im Wald treffen und dort üben. Die Leinenführigkeit lässt auch noch zu wünschen übrig, aber wenigstens rennt er gerne mit und setzt sich nicht einfach hin und will nicht. Nein, unser Chico ist sehr naturinteressiert! Er will draußen alles erkunden und ist außerdem sehr bellfreudig.
Jetzt kommen die Bilder von der 14. - zur 17. Woche:

                            14 Wochen alt mit Willy am Rhein


                                               14 Wochen alt:



 Überall reinbeißen, alles vom Boden fressen wollen - dass er das nicht darf, ist auch noch eine Erziehungsaufgabe...
Chico mit 15 Wochen:

Chico mit 16 Wochen:

 Schaut mal meine Hundemarke!

Das hat Frauchen falsch gemacht. Ich durfte nämlich ausnahmsweise ins Bett kommen, nur zum kuscheln. Aber dann wollte ich das nochmal! Frauchen hat sich aber durchgesetzt! Nur Willy darf aufs Bett springen. Ich kann das noch nicht. Gemein!


 Er ist jetzt 17 Wochen alt, also schon 4 Monate!
  (Das sind jetzt nur Handybilder, zur Zeit habe ich keine neuen Bilder)

Samstag, 15. November 2014

Chico ist da!

Hier kommt Chico! Ein quirliges, temperamentvolles Kerlchen!
Chico ist ein chocolate-Havaneser, d. h. er hat kein Schwarz- sondern Braunpigment an Nase, Fußballen und Augenlidern. Die Fellfarbe muss nicht unbedingt Schokoladenfarbig sein, meistens hellt sie auf. Chico hat sich gut eingelebt und spielt und tobt viel mit Willy.

Hier die neusten Bilder:

Auf dem ersten Bild ist er 11 Wochen alt.

 Mit 12 Wochen:








Es ist spannend, wie sich seine Augen- und Fellfarbe noch entwickeln werden. Das braune Fell wird vermutlich hell werden. Seine Augenfarbe ist bisher grün.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Ein Kumpel für Willy





Willy wird nicht mehr lange ein Einzelhund sein! Zu zweit macht alles noch mehr Spaß!
Der kleine Chico wird in einigen Wochen bei uns einziehen können und unser Leben bereichern.
Chico - geboren unter dem Zuchtnamen "Igor" of the farmfamily ist ein Havaneser mit der seltenen Farbe chocolate-tan. Wie sich seine Farbe entwickeln wird, bleibt noch offen - sein Köpfchen wird hell werden.
Chocolate bezieht sich darauf, dass es kein Schwarzpigment gibt, sondern nur braun. Nase, Augenlider und Fußballen sind braun pigmentiert. Das Braun kann von ganz hellem Lederbraun bis zum dunkelbraun variieren. 
Auch die Augen haben aufgrund des fehlenden Schwarzpigments eine andere Farbe. Welpen haben blaue Augen, die sich später färben. Sie können hellbraun, braun, bernsteinfarben oder auch grün werden.

Es handelt sich beim Chocolate-Hund um eine rezessive Veranlagung,
d. h. beide Eltern müssen Chocolate bzw. Chocolate-Träger sein, um Nachwuchs in dieser Farbe zu bekommen.

Hier seht ihr die Mama "Amelie" (Farbe Cafe-au-lait = chocolate Hündin mit hellem Fell) mit dem gesamten Wurf


                                 Das ist unser kleiner Chico:


Eine erste Begegnung hat auch schon statt gefunden. Willy durfte mitkommen, als wir die Züchterin besucht haben. Allerdings wurde er von dem Hunderudel, welches ihn bellend und nicht begeistert begrüßte, etwas eingeschüchtert und verzog sich unter einem Tisch. Dennoch hat er sich Chicos Geruch schon eingeprägt. Und schließlich hat Willy nach dem Besuch einen tollen Spaziergang in einer schönen Gegend mit Heidewald machen können!


Die vier Welpen, zwei Hündinnen und zwei Rüden, beim Fressen:


                           Chico mit seinem Papa - von hinten:

                                   Die Eltern Anton und Amelie

Das neueste Portrait:





Samstag, 30. August 2014

Willy's Sommer

Willy hatte einen schönen Sommer und möchte Euch einige Bilder zeigen:
 Boltenhagen
 Eifel - Hohes Venn






 Gegen Zecken und Flöhe haben wir uns für Seresto entschieden. Das ist ein Halsband und wirkt einige Monate. Wir sind damit sehr zufrieden.

 In der Eifel gab es auch Regen

 Am Schwarzensee

 Im Bett :)

Am Strand in Den Osse - zu Besuch bei seinen Freunden Emil und Wim



 Schwimmem mag Willy nicht. Da wartet er lieber, bis Wim den Reifen herausgeholt hat.


 Alle haben großen Spaß! Auch die beiden Frauchen!

In der Westruper Heide




 Willy liebt es auf Sand zu laufen, Heidegebiete sind einfach wunderbar!
Strand ist natürlich spitze, erst recht, wenn seine Freunde dabei sind.
Einmal in der Woche trifft sich Willy auch hier mit den beiden - dann machen die beiden Frauchen einen schönen Spaziergang.
Ansonsten geht Willy täglich mit Frauchen oder Frauchen und Herrchen eine schöne Waldrunde von ca. 5 km - gerne am Bach.

In ein bis zwei Jahren wird Willy vielleicht einen Kumpanen bekommen. Wir werden dann wieder einen Welpen und wahrscheinlich auch einen Rüden zu uns holen.