Samstag, 11. Mai 2013

Naturschutzhof




Unsere Radtour an Himmelfahrt nahm ihren Ausgangspunkt am Naturzentrum Krickenberger Seen, im Nettetal. Von dort aus fuhren wir zum Naturschutzhof nach Nettetal-Lobberich. Hier nahmen wir zunächst eine Tasse Kaffee mit einem Stückchen Kuchen ein, um uns dann in aller Ruhe das wirklich sehr liebevoll gestaltete Außengelände des Naturschutzhofes anzusehen. Der Verantwortungsvolle Umgang mit unserer Natur soll hier anschaulich gemacht werden. Ein sehr schöner Rundweg führt zu verschiedenen Biotopen. Holzarten, Schmetterlings- und Feldermausarten, das Aussehen einzelner Vogelnester samt Gelege wird anschaulich gezeigt. Es gibt einen Kräutergarten, verschiedene Kräuterspiralen und Teiche, aus denen die Frösche quaken.















  Der Lebensturm:



"Ein acht Meter hoher Lebensturm, das weithin sichtbare Symbol des seit 1984 bestehenden Naturschutzhofes, bietet einheimischen, teilweise vom Aussterben bedrohten Vogelarten sowie Insekten und kleineren Säugetieren Unterschlupf. Im Innengebäude finden Sie eine Fülle schriftlicher Informationen zu ökologischen Themen wie Gartenbau, Vogelschutz, Fledermäusen, und ähnlichem."

Kommentare:

  1. Es war bestimmt ein sehr schöner Ausflug. Deine Bilder sind sehr schön und der Artikel sehr interessant. Na und der kleine Willy hat bestimmt auch seinen Spaß gehabt. Niedlich wie er in seinem Körbchen sitzt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Sockenhalterin Sabine12 Mai, 2013

    Sehr schöne Bilder von Eurem Ausflug habt Ihr mitgebracht. Und das Willi seinen Spaß hat sieht man auf jeden Fall..

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. hahaha - Wiesenwilly, das gefällt uns!

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!