Dienstag, 5. März 2013

Erster Spaziergang mit Willy

Heute, bei dem schönen Sonnenschein, haben wir mit Willy einen ersten schönen Spaziergang im Rumbachtal (Mülheim) gemacht.
Es gab gute und schlechte Erfahrungen für Willy und auch für mich.

Willy hatte einen Riesenspaß mit uns zu laufen. Allerdings habe ich ihn nur an der Leine laufen gelassen.
Willy ist noch etwas ängstlich. Andere Hunde mag er gar nicht!
Und dann kam da plötzlich so ein großer Hund an - das Herrchen weit weg und ich habe hysterische Panik bekommen!
Das war nicht gut - Willy hat vor Angst "in die Hose gemacht" - das heißt auf meine Hose. Ich habe mit dem fremden Herrchen Stress bekommen...
Och nee.

Dann aber traf ich eine nette Frau mit ihrem Labbi, der ganz lieb war. Willy hat sich dennoch unter der Bank versteckt - der Labby saß friedlich - er mochte kleine Hunde gerne - und ich habe mich mit der Frau unterhalten. Ach, ich muss ja noch viel lernen...

Später haben wir noch 2 andere Havaneser getroffen - nur Willy interessiert sich noch gar nicht für andere Hunde - aber das kommt sicher noch.

Dennoch war es soo schön im Laub:

  Und schließlich sind wir noch eingekehrt - haben draußen Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Willy konnte sich auf einer Decke ausruhen:


Am Ende waren die positiven Erlebnisse doch in der Überzahl.

Kommentare:

  1. Hab nur Geduld. Der kleine Willy muss doch erst alles kennenlernen. So viele neue Eindrücke sind da auf ihn eingestürmt. Schöne Bilder habt ihr mitgebracht. Willy ist so ein süßer Fratz.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Cobi, ja - es gibt noch sehr, sehr viel zu lernen. Panik ist immer schlecht - lieber mutig Willy sofort kurz auf den Arm nehmen und aus die Maus....keine eigenen Ängste zeigen. Spielen spielen spielen - Jede Menge Leckerchen immer griffbereit - ruhig bleiben egal wie spannend es ist. Stimme sollte immer im direkten Umgang freundlich sein - in kritischen Situationen vertrauensvoll. Niemals den Hund bedauern....niemals - immer souverän ihm gegenüber bleiben. Nur so kann er und wird er sich an Dir orientieren und sicher werden. Auch anderen Hunden gegenüber.
    Wuff und LG
    Aiko
    Ist er denn schon fest bei Euch...bin etwas irritiert....?

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Klein-Willy ist ja schon bei Euch eingezogen! Hach ist das ein süßes Kerlchen, alleine die Knopfaugen sind ja zum Dahinschmelzen. Er sieht rundum glücklich und zufrieden aus und das seid Ihr mit Sicherheit auch. Da wird es ja demnächst noch viel von Eurem Familienzuwachs zu berichten geben.
    Liebe Frühlingsgrüße
    und weiterhin viel Freude mit Willy
    Inge

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!