Montag, 4. Februar 2013

Wurfabnahme

Heute war meine Züchterin Bianca mit allen Welpen beim Tierarzt zur Wurfabnahme.
Willy und seine Geschwister wurden gründlich untersucht, geimpft und gechippt.
Die Welpen waren wohl sehr tapfer!
Bei allen Rüden sind die Hoden abgestiegen, also an der richtigen Stelle.
Das Gebiss wurde untersucht, denn Havaneser müssen ein 6/6 Scherengebiss, also keinen Vorbiss haben. Alle Welpen haben das 6/6 Scherengebiss. Beim Abhorchen wurden auch keine auffälligen Lungen- oder Herzgeräusche gehört.
Insgesamt ein wunderbarer Havaneser-Wurf.

Ich möchte an dieser Stelle etwas zur Rasse schreiben:


  Der Havaneser gehört zu den alten und seltenden Zwerghundrassen und zu den Begleit- und Gesellschaftshunden - zur BICHON-Familie. Dazu gehören auch der Malteser, Bologneser, Bichon-Frisé und der Coton de Tulear.
Es wird vermutet, dass der Vorfahre des Havanesers mit den spanischen Eroberern nach Kuba kam und sich dort als eigene Rasse entwickelt hat. "Havaneser" kommt also von "Havana" und wurden ursprünglich "HAVANA SILK DOG" genannt.

Erst sehr viel später wurde der Havaneser in den USA und erst im Jahre 1981 auch in Europa gezüchtet.

Für einen Havaneser habe ich mich entschieden (mein Mann hat sich bei der Wahl ganz herausgehalten, da ich zunächst einen  Hund wollte) weil er keinem Fellwechsel unterliegt, also nicht haart. Dafür ist sein Fell aber sehr pflegeaufwändig. (Die Haare meiner vier Langhaarkatzen waren wirklich überall, sogar im Auto, obwohl sie dort nie saßen...)
Außerdem gilt der Havi als intelligent, aufgeweckt, liebevoll, fröhlich und spielerisch - und:
leicht erziehbar! Als Hundeanfängerin kommt mir das entgegen.

Genug der Schriftzeichen.
 Jetzt zu den Bildern von der Wurfabnahme, die meine Züchterin von Willy und seinen Geschwistern beim Tierarzt geschossen hat:



 Na, wie findet ihr denn Autofahren?
"Nicht so toll, wir wollen hier sofort raus"

So, lieber Willy. Dann lass dich mal gründlich untersuchen, ob du gesund bist. 



 Den kleinen Pieckser wirst du gar nicht merken...



 ... denn du wirst gleich ein Leckerchen bekommen - wegen der positiven Verknüpfung.



                                                   
 Zuhause angekommen:
Na, sooo schlimm war es gar nicht! Eure Mama kennt das alles auch schon.




"War ja doch etwas unangenehm. - Hoffentlich kommt meine Hundemama mich bald wieder besuchen"




Kommentare:

  1. Lieb Petra,
    Klein-Willy ist ja ein ganz niedlicher Geselle! Ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie sehr Du den Tag herbeisehnst, an dem er endlich bei Euch einzieht. Bestimmt werdet Ihr viel Freude mit ihm haben.
    Unser Henry ist vorhin auch wieder aufgetaucht, ist aber nun schon wieder unterwegs...
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tapfer war der kleine Willy. Er ist so ein kleiner niedlicher Kerl.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Wie niedlich und auch wie toll das die Züchterin dir diese Fotos hat zukommen lassen^^

    Danke dir auch für die Info, das mit dem Fell war mir nämlich bis dato unbekannt. So ist das ja wirklich nur von Vorteil.

    Freue mich schon auf neue Fotos von Willy und wünsche dir einen schönen Tag.

    liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Wow, da wart ihr aber alle tapfer. Und alle sooo süß, obwohl du ja bestimmt der süßeste Knopf von allen bist. Wünsch dir ganz viel Spaß bei deiner neuen Familie, die machen bestimmt alles was du willst.

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!