Sonntag, 20. Januar 2013

Aus meinem Nähkästchen...


Leidenschaften
Von September 2007 bis  2011 habe ich Waldorfpuppen hergestellt und verkauft.
Genau 101 Puppen habe ich erschaffen.
Hier habe ich eine kleine Auswahl zusammengestellt.


Das Puppenmachen war eine meiner Leidenschaften. Andere Leidenschaften waren das Töpfern, in der Natur zu lauschen und Vogelstimmen zu erlernen, Teddybären herstellen oder auch meine Klassenlehrerzeit in der Waldorfschule. 
Wenn ich einmal Feuer gefangen habe, kann ich einer Sache schon ausgiebig nachgehen. Ich konnte immer schon schnell Begeisterung für etwas entwickeln. Irgendwann ist dann manches auch abgeschlossen. So wie die Naturpuppen. Ich mache keine mehr und wenn ich die Bilder anschaue, bin ich selbst verwundert, was ich da alles gezaubert habe.

Schön, auf etwas zurückzublicken. Die Puppenherstellung habe ich abgeschlossen, auch meine Homepage "Naturpuppen" habe ich im letzten Jahr aufgelöst.

Das Bärenmachen ist ein Hobby, dem ich schon viel länger nachgehe. 14 Jahre schon. Doch auch hier ist die "Blütezeit" vorbei, ich mache nur noch hin und wieder einen Teddy.
Eine Strickarbeit habe ich immer in Arbeit, auch eine Näharbeit.

Meine Werke, die ich in Arbeit habe:
Aus dem Buch "Stich it for Christmas" von Lynette Anderson arbeite ich an einem Kissen, Sets und Deckchen für nächstes Jahr Weihnachten. Das Kissen ist auf dem Stuhl abgebildet, mit Applikation und Stickerei.



Mein Strickprojekt ist ein Schal in vielen Farben, designed von Kaffee Fasset. Ich hatte ihn schon einmal begonnen, er wurde aber zu breit. So sah er aus:


Das habe ich alles wieder aufgeribbelt und mit weniger Maschen und einer kleineren Stricknadel neu begonnen.

Was ich lese:
Kürzlich habe ich von Katherine Webb " Das geheime Vermächtnis" und von Lucinda Riley " Das Mädchen von der Klippe" gelesen. Das Thema "Wie Vergangenes in die Zukunft hineinwirkt".
Nun warten die folgenden Bücher der gleichen Autorinnen darauf, gelesen zu werden: " Das Orchideenhaus" und "Das Haus der vergessenen Träume".
Daneben beschäftige ich mir zur Zeit auch mit Fachliteratur zur Welpenerziehung. "Michael Grewes" Bücher haben mich sehr angesprochen.

Liebe Grüße
Cobia







1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Cobi,
    das war ja eine Überraschung - eine tolle neue Seite, die da vorfinde. Mit diesem Rückblick wird gleichzeitig auch der Aufbruch angedeutet - nein - er kommt - mit Willy - dem ja jetzt schon eine ganze Reihe von Fotos sozusagen gewidmet werden....und es werden immer mehr - da bin ich mir sicher. Das Leben wandelt sich - aber Deine Bären und Puppen sind sowas von wunderschön - dafür habe ich Dich ja schon ein paar Mal bewundert und - ich erinnere mich - gelobt. Ob ich das auch für Willy und seine Geschichte tun werde...? Na - klar - so wie Du - wie Ihr Euch darauf vorbereitet....ich ahne nur Gutes - aber das Leben ändert sich sofort.
    Katzen brauchen nicht raus....Hunde müssen laufen müssen raus müssen entdecken und Zeitungen lesen.
    Ich würde gerne noch einen Vorschlag hier machen: Die weiße Schrift auf dem Grün läßt sich sehr schwer zumindestens für mich lesen.....ich weiß nicht, wie es anderen geht - vielleicht liegt es auch an der Uhrzeit - es ist 0:30 Uhr.
    Wuff und LG
    aus dem spiegelglatten Dorf am Fusse des Bergischen Landes
    Aiko

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!