Mittwoch, 15. August 2012

Ruhe friedlich, lieber GINO

19 Jahre lang hat uns unser Birma-Kater Gino begleitet. Das ist eine lange Zeit - er war unsere erste Katze, ein Jahr später kam noch eine Schwester zu uns.

Schweren Herzens mussten wir uns gestern, am 14. August 2012 von Gino trennen. Seit längerem litt er unter Arthrose und konnte zuletzt die Treppen kaum noch heruntersteigen. Er bekam Schmerzmittel, die er dankbar annahm. Doch seit einigen Tagen schien er mehr zu leiden und bekam zusätzlich noch eine Gastritis.

Unsere Tierärztin kam am Abend, um nach ihm zu schauen. Wir haben uns entschieden, Gino von seinen Schmerzen zu erlösen. Er ist ganz friedlich und würdevoll eingeschlafen.

Heute Morgen haben wir Gino im Garten beerdigt. Wir sind traurig.

Gino im Jahre 2006



An seinem letzten Tag lag er am Fenster und schlief

Am Abend schlief er friedlich ein

Gino's Grab in unserem Garten


Kommentare:

  1. Hallo liebe Cobi,
    was soll ich schreiben, sagen, denken, es ist der Abschied in Würde, den Du Gino ermöglicht hast. Das kostet soviel Kraft - diese Entscheidung ist immer - immer - so lange ein Tier unseren Lebensweg ein Stück begleitet - eine für das geliebte Tier - zu seinem Wohle, es vertraut uns diesen Zeitpunkt rechtzeitig zu erkennen und seine eigenen Signale nicht zu übersehen.
    Euch beiden wünscht meine LH´in viele schöne und immer wieder gerne abrufbare Erinnerungen.
    RIP schöner treuer Gino!

    Wuff und LG Aiko

    AntwortenLöschen
  2. :-(

    Das tut uns sehr sehr leid....

    Liebe Grüße
    von Cappuchino und Freunden

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!