Sonntag, 27. November 2011

Advent am Himmel? und Jacobus der Affe




Das war letzte Woche in Bislich am Rhein. Wäre es heute gewesen, wäre ich vielleicht eher in eine Adventstimmung gekommen...

Am Niederrhein sind nun die überwinterenden Wildgänse angekommen.
Bläßgänse, Saatgänse, Graugänse sind die häufigsten, aber auch Nilgänse sind zuweilen zu sehen.

Im folgenden Eindrücke vom Niederrhein


Bläßgänse:



Draußen sitzen im November -  das war am 19. 11.2011 möglich:

Jetzt zeige ich Euch
JACOBUS - ich habe das Strickmuster in der Zeitschrift "Wollzauber" gefunden. Leider war aber ein dicker Fehler in der Beschreibung und ich musste mir das Strickmuster noch einmal in Englisch bei Ravelry kaufen.
Allerdings ist die englische Version auch viel übersichtlicher.


Hier seht ihr den lustigen Affen im Baume hocken. Das Interessante ist, dass er an einem Stück (!) gestrickt wird. Er hat keine Nähte.









Sonntag, 13. November 2011

T I M E doesn't matter

Die English-Week findet einmal im Jahr im November im Bergischen Land, direkt am Dom von Altenberg, statt. Das Motto in diesem Jahr lautete: THE LEARNING THAT GOES BEYOND TEACHING.
130 Waldorf-Englischlehrer aus aller Welt (sogar aus Japan und Australien) treffen sich hier, um von Morgens bis Abends (einige auch bis spät in der Nacht) an verschiedenen Vorträgen und Workshops teilzunehmen. Es wird nur Englisch gesprochen. Das ist sehr schön, denn so kann ich wieder ganz in die Sprache eintauchen.

Einer meiner Workshops war ein Drama-Workshop mit dem Titel: Alone-Together; Exploring choral speaking with movement and drama.

Wir waren 15 TeilnehmerInnen und unser schönstes Erlebnis war, als wir im schönsten Sonnenschein nach draußen gingen an einen kleinen Fluss. Jeder von uns hatte ein Gedicht von Mike Harding bekommen und sollte sich nun allein in der Natur einen schönen Platz suchen.
Dort sollten wir das Gedicht z. B. einem Baum laut vorlesen:


I am the face in the leaves,
I am the laughter in the forest,
I am the king in the wood.
And I am the blade of grass
that thrusts through the stone-cold clay
At the death of winter.
I am before and I am after,
I am always until the end
I am the face in the forest,
I am the laughter in the leaves.
                     Mike Harding



Schließlich war es unsere Aufgabe, selbst einen Satz oder einige Wörter zu finden, die uns nun in den Sinn kamen.
In den nächsten Tagen des Workshops haben wir aus unseren Wörtern Sätze gemacht, z. B. indem wir I am davor gesetzt haben. Meine Wörter waren "glistening" und "dew". Daraus entstand I am the glistening of dew.
Später haben wir die Sätze aufgeschrieben und sortiert, so das ein neues Gedicht entstanden ist.
Unsere Poem!
Am letzten Abend haben wir es aufgeführt, d. h. wir haben es nicht einfach vorgetragen, sondern dramatisiert.



RUSH; LAUT; AUTOS; KEINE ZEIT; HURRY UP; MIR LÄUFT DIE ZEIT DAVON; KEINE ZEIT; KEINE ZEIT; ZU VIEL ZU TUN; KRACH; LAUT; GETÖSE; RUMMMEL::::::::::::::::::
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX






T   I   M   E

Time doesn't matter
I love what comes
And I love what goes.
I am the babbling brook
A round stone in the running river.
Shimmering water
Reflects the light of the autumn sun.
I am the wet and soft air
The glistening of dew.
I am the light in the leaves,
The smell of leaves
In the sunlit woods.
I am the brittle brown leaves
That crisp and rustle
Under my feet.
I am all that.
I AM ALIVE.

                           
 
English Week, Altenberg 2011