Dienstag, 20. September 2011

Raus aus dem HAMSTERRAD...

In einem Zeitungsartikel las ich von dem neuen Buch des Kinderpsychologen Michael Winterhoff. Im großen und ganzen geht es um die Beziehung zwischen Eltern und Kindern.
Folgende Fragen finde ich zum Nachdenken:
Leben wir im "Katastrophenmodus"? Hören und Sehen wir in den Medien zu viele Negativmeldungen?
Wie beeinflussen uns solche Nachrichten in unserem Alltag?
Brauchen wir diese Nachrichten wirklich? Persönlich versuche ich zur Zeit mich davon etwas fernzuhalten. Ich informiere mich über das Wesentliche - einmal Nachrichten am Tag reichen mir aus.

Befinden wir uns in einem "Hamsterrad"?
Diese Frage kann jeder für sich beantworten. Wem gelingt es, 20 Minuten nichts zu tun?
NICHTS - also auch nicht Stricken, Nähen, Lesen. Einfach nur dasein.
Oder fünf Stunden in den Wald spazieren gehen. Nur so. Ohne Hund, ohne zu Joggen.
Also für den Waldspaziergang hatte ich noch keine Zeit.:)
 (Oder habe ich mir diese Zeit nur nicht genommen?)
Die zwanzig Minuten Nichtstun habe ich versucht. Auf 10 Minuten bin ich immerhin gekommen.
- ohne in ein Gedankenrad zu geraten - !

Ja, ja, die Zeit. Die Zeit ist für mich ein wesentliches Thema. Ich versuche Ruhe zu erlangen. Und Achtsamkeit. Bei einer Sache zu bleiben.
Im Sinne dieser Geschichte:


Glücklich sein
Ein Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so glücklich sein könne.
Er sagte:

"Wenn ich stehe, dann stehe ich,

wenn ich gehe, dann gehe ich,

wenn ich sitze, dann sitze ich,

wenn ich esse, dann esse ich,

wenn ich liebe, dann liebe ich ..."

Dann fielen ihm die Fragesteller ins Wort und sagten:

"Das tun wir auch, aber was machst Du darüber hinaus?"

Er sagte wiederum:

"Wenn ich stehe, dann stehe ich,

wenn ich gehe, dann gehe ich,

wenn ich ... "

Wieder sagten die Leute:

"Aber das tun wir doch auch!"

Er aber sagte zu ihnen:

"Nein -

wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,

wenn ihr steht, dann lauft ihr schon,

wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel."


**************************************************************************

Und so nähe ich meine neuen Teddys mit Ruhe - wann einer fertig gestellt wird ist nicht so wichtig:
Meine beiden neuen süßen ClassicTeddys aus Antikmohair heißen Tamino und Romeo.
Tamino habe ich mit Holzwolle und Romeo mit Schafwolle gefüllt. Beide wurden aus der Bären Boutique von den Valdorf-Bears eingekleidet und haben einen Vintage-Anhänger von mir bekommen.







Und weil ich keinen Stress mit meinem Hobby haben möchte - nicht auch noch hier im "Hamsterrad" rennen - stelle ich in diesem Jahr meine Teddys nicht auf der Euro-Teddy in Essen aus.
Ich werde aber hingehen und gemütlich nach neuem Teddystoff stöbern.


In diesem Sinne
NEHMT EUCH ZEIT ZUM LEBEN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare feuen mich!