Freitag, 5. August 2011

Ben und Bella

zwei ganz besondere Teddys, die ich vor einiger Zeit von den BALU-BEARS erworben habe.
Sie gehören nicht zu meinen selbstgemachten Cobias-Teddys sondern zu den Teddys, denen ich ein neues Zuhause gegeben habe.
Ben und Bella wurden von mir neu eingekleidet.
Das BESONDERE an diesen beiden im Folgenden!


Zunächst zu Ben:
Ben wurde aus einer alten Schweizer Armeedecke genäht. Diese Decken bestehen zu 100% aus Wolle und dienten im Schweizer Militär als Schutz gegen Kälte und Feuchtigkeit. Besonders bis zu den 60er Jahren waren sie notwendig, da es noch keine Schlafsäcke gab.
In großen Mengen wurden diese prächtig warmen Decken hergestellt und auch unterirdisch eingelagert, damit immer ein genügender Vorrat da war. Es gab Kasernendecken, Sanitätsdecken oder auch Pferdedecken.
Mit der Zeit kamen Veränderungen. Die alten Decken, gebrauchte oder auch die eingelagerten wurden vom Schweizer Militär ausgemustert und verkauft.
Es gibt sie in grau bis braun und allen gemeinsam ist das Schweizer Kreuz.
AUS SO EINER ALTEN DECKE WURDE BEN GENÄHT!
Ein ganz klein wenig des Schweizer Kreuzes ist auch noch an einer Pfote zu erkennen.

DAS IST BEN, der Armeebär:



Ich habe die feine graue Leinenhose selbst genäht und auch den Pullunder selbst gestrickt. Das schöne Leinenhemd aus altem Stoff habe ich von einer anderen Bärenmacherin nähen lassen. Die Schuhe habe ich über E-Bay erstanden.
Auf einem Antikmarkt habe ich Bens Brosche gefunden: Von einem Kirchentag 1959.
So eingekleidet finde ich ihn ausdrucksstark und er kommt trotz seiner dunklen "Fellfarbe" gut zur Geltung.

Nun zu Bella:

Bella wurde aus einem alten französischen Postsack genäht. Wer weiß wie viele Briefe in diesem Postsack schon durch Frankreich transportiert wurden?

Bella bei uns im Garten


Bella am Rhein im NSG Taubergießen

Bella in Breisach

Bellas Pfoten wurden aus einem alten gepunkteten Seidenstoff genäht.

***************************************************************

Ansonsten versuche ich gerade, mich im Kaiserstuhl zu erholen.
Es ist auch schon ein wenig gelungen, wenn auch die schöne Ferienwohnung an einer lauten Straße liegt.
In diesem Sinne:



Liebe Grüßli
Cobia

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Cobi, wunderschön und so gut beschrieben.....was es nicht alles gibt. Die Kleidung - selbst entworfen und genäht bzw. gefertigt, das ist einfach unglaublich....was Du alles kannst. Beide Bären haben einen solch eigenen Charakter - toll!
    Dir gute Erholung und geniesse den Urlaub und die Ferienzeit.
    Tja - Seele ....lass sie baumeln!
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare feuen mich!