Donnerstag, 10. März 2011

Genieße die Sonne und entdecke

Da uns mit Veilchendienstag  noch ein freier Tag und zudem mit SONNENSCHEIN geschenkt wurde, konnten wir einen schönen Spaziergang unternehmen, bevor wir dann später noch einige Gäste zum Kuchen empfingen.
Ja, die Sonne genießen konnten wir bei 9 Grad.
Ganz in unserer Nähe (Auto müssen wir immer nehmen, wir wohnen ja in der Stadt) gibt es ein kleinesTal- Steinbachtal bzw. Rumbachtal.

Dort entdeckten wir die ersten WILDBIENEN, die mein Mann mit Freuden fotografierte. (Er ist Hobby-Bienenforscher)

Andrena Clarkella heißt diese Dame, die schon Pollen von der Weide gesammelt hat.
Also müssen auch irgendwo die Weiden schon blühen - die haben wir nicht entdeckt.


Das Ruhrgebiet ist auch gar nicht soo Naturarm - im Gegenteil, ich finde, hier ist an vielen Stellen ein ganz neues Bewußtsein gewachsen - nämlich bestimmte Bereiche wieder zu renaturieren, so das z. B. ein Bach sein natürliches Bachbett wieder bekommt, neue Auwälder entstehen können sowie Feuchtgebiete.

Heute also Eindrücke aus diesem Tal:

Das Gesamtbild - der Frühling ist noch nicht erwacht.


Die Buchen

In der lehmigen Erde nisten viele Sandbienen (Andrena Clarkella)
Abgeholzt und ausgelichtet

Ein Graureiher im Feuchtbiotop
Hier gibt es auch Frösche, die schliefen aber noch - ich habe keinen gesehen
Kopfüber der Kleiber - den hörten wir auch singen

Ivy verkleidet manche Bäume

Veronika der Lenz ist da?

Gänseblümchen haben wir auch schon entdeckt



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare feuen mich!