Montag, 28. Februar 2011

Where?

Einen Tag
          FRÜHLING  habe ich schon erlebt!



Wo ist das gewesen?



Hier:

Erkennt jemand diesen Ort?
Bild rechts oben: 3 x 7 = ....... (Sagt Euch das etwas?)
wenn noch nicht: oben - unten

Bild darunter ist die allererste  W... von demjenigen ins Leben
gerufen, der am 27. Februar 150 Jahre alt wurde.
(Jetzt aber!)

Und den Frühling habe ich erlebt auf der
U...höhe - dort steht im Garten auch die Skulptur!

Liebe Grüße
COBIA

Sonntag, 20. Februar 2011

Es tagt der Sonne Morgenstrahl



...weckt alle Kreatur.

Der Vögel froher Frühchoral

Begrüßt des Lichtes Spur.

Es singt und jubelt überall,

Erwacht sind Wald und Flur. 
                                                 (Werner Gneist 1929)

                                                                                       
Ich bin ein Morgenmensch, liebe den frühen Morgen. Wenn die Vogeluhr beginnt. Die Vogeluhr beginnt mit dem Hausrotschwänzchen ,welches seinen Gesang beginnt wenn wir den Sonnenaufgang gerade mal so erahnen können. Von meinem Zimmer aus ist aber keines zu hören. Dafür höre ich morgens schon das Rotkehlchen singen - später folgen, noch zaghaft, einige Amseln und dann geht es mit den Meisen weiter.
Noch ist das schöne FRÜHLINGSPÄCKCHEN welches wir bekommen noch fast verschlossen. Aber es steht doch schon vor uns.
Ist das nicht schön? Alles fängt erst noch an.
Beim sonntäglichen Spaziergang hörte ich einen DOMPFAFF singen. Und in einer Birke hinter unserem Garten beobachteten wir einen großen Schwarm BIRKENZEISIGE. Das sind Zugvögel, die nach Norden ziehen - hier bleiben sie nicht.


Außerdem war ich KREATIV
 an diesem Wochende.
Ein Tuch musste noch zuende gestrickt werden.  - Voilá - es ist fertig. (Habe aber kein Foto davon)
Dann gab es noch einen kleinen schon seit Monaten genähten Bären. Den habe ich nun mit Schafwolle gestopft und fertig gestellt.
Hier ist sie:
ROSALIE





Ein Wunschbaby habe ich auch begonnen und so weit fertig gestellt, dass nur noch die Gliedmaßen fehlen:



Und hier seht ihr eine meiner neuen COBIAS-NATURPUPPEN -

SCHNEEGLÖCKCHEN NIKA
Nika hatte schon im Dezember Geburtstag und wartete nur darauf, fotografiert zu werden.







UND DANN ZEIGE ICH EUCH EINE MEINER ERSTEN PUPPEN,
die ich gemacht habe:

MELODY





Geburtstag hatte Melody am 15.Februar 2008
und ihr seht sie hie mit Shenny, einem 60 cm großen Bären - auch von mir gefertigt aber nicht von mir entworfen.


So ihr lieben BesucherInnen - BALD ÖFFNET SICH DAS FRÜHLINGSPAKET!!!

COBIA

Sonntag, 13. Februar 2011

NOCH AHNT MAN KAUM DER SONNE LICHT

so beginnt ein Morgenlied aus dem 19. Jahrhundert von Ludwig Uhland.
Seit ich nicht mehr Klassenlehrerin sondern Englischlehrerin bin, singe ich zwar einige englische Lieder mit den Kindern, aber ich erinnere mich, wie gerne ich besonders im Frühljahr deutsches Liedgut mit Kindern gesungen habe.

Denn: Beim Singen der Lieder geht doch etwas von der Stimmung in die Seele über.
Beim kleinen Sonntäglichen Spaziergang war, obwohl die Sonne hin und wieder durch die Wolkendecke brach, noch die Stimmung des Liedes präsent:


Noch ahnt man kaum der Sonne Licht


Noch sind die Morgenglocken nicht

Im finstern Tal erklungen

Wie still des Waldes weiter Raum

Die Vöglein zwitschern nur im Traum

Kein Sang hat sich erschwungen

Ich hab mich längst ins Feld gemacht

Und habe schon dies Lied erdacht

Und hab' es laut gesungen
                        (L. Uhland)

Nun, werdet ihr sagen, bei uns ist aber doch schon mehr zu sehen und zu hören! Ja, das ist wahr,
der Morgenchor der Singvögel fängt schon zaghaft an, das Rotkehlchen singt in der Frühe und auch ein leiser Amselchor ist schon zu vernehmen. Heckenbraunellen habe ich auch schon singen gehört und die Schneeglöckchen und Narzissen bereiten sich kräftig vor.
Ja, der Morgen und der Frühling - die beiden sind mir doch am Liebsten!



 MORGENMENSCH ODER ABENDMENSCH???



... ist das Motto, welches Fred auf seiner Hose trägt.

Camille und Fred sind zwei nostalgisch gearbeitete Teddybären, nicht von mir gemacht sondern von
Balu-Bären, die heute mit unterwegs waren:



CAMILLE ist neu bei mir eingezogen. Sie ist ca. 28 cm groß.







Seht ihr, der Boden hier ist sehr feucht, laubbedeckt und das Moos ein frisches Polster.

Fred (31cm) wohnt schon länger bei mir. Er hat aber eine neue, ganz besondere Hose bekommen:






Die beiden warten mit auf den Frühling. Er ist ja schon zu erahnen - je nachdem wo ihr wohnt mehr oder weniger in der Natur sichtbar.

                                  Haselkätzchen

Ich wünsche Euch einen schönen und vielleicht frühlingshaften Wochenbeginn!
Liebe Grüße
Cobia