Sonntag, 28. Februar 2010

PADDINGTON BEAR

Paddington von Steiff

Neben Winni - the - Pooh gibt es in Großbritannien einen weiteren sehr bekannten Kinderbuch-Bären - PADDINGTON BEAR - benannt nach dem Bahnhof "Paddington" in London, wo er nach der Erzählung von MICHAEL BOND von Familie Brown gefunden und adoptiert wurde:



In dem ersten Buch "A Bear Called Paddington" findet die englische Familie Brown im Londoner Bahnhof Paddington einen Bären, der einsam auf seinem Koffer, neben dem Fundbüro sitzt.  . Mr. und Mrs. Brown entdecken den Bären auf dem Bahnsteig, als sie Ihre Tochter Judy vom Zug abholen wollen. Der kleine Bär trägt ein Schild um den Hals, auf dem steht: „Please look after this Bear, thank you.“
Mrs. Brown will ihn unbedingt mit nach Hause nehmen und lässt sich noch am Bahnhof zu einem Namen für den kleinen Findling inspirieren.

Und so beginnen die Geschichten...
(„Things are always happening to me. I'm that sort of bear“).

Manchmal begleitet mich ein Paddington von Steiff in meinen Englischunterricht. Kürzlich aber fand ich ein altes Schnittmuster aus England für einen gestrickten Paddington Bear.

Da ich gerne etwas Neues ausprobiere, habe ich mir dieses Retro Strickmuster aus England bestellt und am Wochenende schon begonnen:

Ihr seht, der Kopf ist schon fertig - ja, Paddington hat schwarze Ohren! und einen Körper hat er auch schon.
Nur die Beine gefielen mir nach der englischen Anleitung nicht -

... die habe ich also dann nocheinmal nach einem anderen Strickmuster gestrickt. Eins ist schon fertig. Jetzt fehlt noch das zweite Bein und die Arme.
Und wie Ihr oben auf dem Foto sehen könnt, trägt Paddington "a duffle-coat" and a hat.
Das Schild "PLEASE LOOK AFTER THIS BEAR - THANK YOU" darf dann natürlich auch nicht fehlen.
It will be a very special bear after all!
Liebe Grüße







Freitag, 26. Februar 2010

Kraniche

Ein erstes Frühlingszeichen vom HIMMEL haben wir heute bekommen:

Die Kraniche sind von Spanien auf dem Weg nach Skandinavien bei uns vorbeigeflogen.
In den Osterferien werden mein Mann und ich im Duvenstedter Brook  Kraniche beobachten. Wir werden mitten im Naturschutzgebiet wohnen und haben vom NABU aus die Aufgabe, genau zu beobachten, wo sich die Tiere aufhalten, wo sie fressen usw.
Hier jedenfalls seht ihr sie in schöner Formation fliegen oder - auf dem letzten Bild - kreisend.

Die Amseln singen jetzt bei uns auch schon!
WOHINGEGEN ICH EINE HUMMEL BISHER NOCH NIRGENDS ENTDECKT HABE.
Dennoch, hier mal ein Foto von WILLI - Maskottchen meines Mannes

Willi hatte Besuch von einem Hummelweibchen... (das war im letzten Jahr im Urlaub:))


LIEBE VORFRÜHLINGSGRÜßE

Sonntag, 14. Februar 2010

Stuttgart - Kurze Eindrücke











Hier war ich also zur Fortbildung for Englishteacher - it was great!
Mit vielen neuen Ideen für meine vierte Klasse im Gepäck bin ich zurückgefahren.

Schnee gab's in Stuttgart noch mehr:

Und den habe ich auch entdeckt. Mitten auf der Uhlandshöhe:



Ein Buntspecht


Blick über Stuttgart von der Uhlandshöhe aus

Liebe Grüße
P.M.

Mittwoch, 10. Februar 2010

Ohne Worte

Dazu kann ich auch nicht viel sagen. Nur, dass die Kinder viel Freude haben. Gino nicht.
Vom wegen Frühlingserwachen! Da müssen wir uns noch etwas gedulden. Ich fahre erst einmal zur Englischtagung nach Stuttgart. Bis dahin
Liebe Grüße
Petra

Montag, 8. Februar 2010

Vogelstimmen - Frühe Gesänge im Vorfrühling

Im Jahre 1986 habe ich begonnen, mich mit der Vogelkunde zu beschäftigen, d. h. ich habe zunächst einmal mit Fernglas ausgerüstet, geschaut. Mein damaliger Freund und jetziger Ehemann hatte schon in seiner Kindheit sämtliche Vogelwesen samt Singstimme kennen gelernt. (Biologenfamilie) Was liegt näher, als es nun seiner Freundin auf vielen Spaziergängen zu vermitteln? Zumal die Freundin auch sehr großes Interesse zeigte, aus dem "Gezwitscher" nun einzelne Gesänge herauszuhören. Meine erste Vogelstimme, die ich lernte war die des ROTKEHLCHENS.... Ich studierte einige Jahre und schrieb später meine Diplomarbeit mit dem Thema "Klangbilder der Vogelstimmen."

Das Rothkehlchen (Erithacus rubecula) singt am liebsten dann, wenn es ein wenig dämmrig ist. Deshalb gehört sein Gesang zur Stimmung der Morgen- und Abenddämmerung. (Was aber nicht heißt, dass es nicht auch tagsüber singt)  Kurze Strophen fließen ineinander perlend aus seiner Kehle. Wenn Ihr jetzt früh am Morgen lauscht, werdet Ihr bestimmt das Rothkelchen singen hören. Achtet auf eine  zartschmelzende Melodie. Gerne singt das Rotkehlchen, wenn die anderen Vögel gerade nicht singen.

Bei uns ist neben dem Rotkehlchen auch die Heckenbraunelle, die Kohlmeise und die Ringeltaube schon zu hören.

Ein sehr schönes Buch für Vogel-Interessierte ist das folgende:

Roger Lovegrove/Peter Barrett:
"FOLG ICH DER VÖGEL WUNDERVOLLEN FLÜGEN..." (Verlag: GONDROM)


Es ist wirklich für Vogelkundler ein sehr schönes Buch, mit sehr vielen Zeichnungen und gemalten Farbtafeln. Der Autor erzählt von seinen Beobachten in den einzelnen Jahreszeiten und gibt Tips zum Beobachten oder zum Bau von Nisthilfen.
Hier einige Eindrücke:


Der Kuckuck






Die Singdrossel


Kiebitze


Ich werde  immer mal wieder etwas zum Thema "Frühlingserwachen" schreiben und vielleicht den einen oder anderen Vogel hier vorstellen.

Montag, 1. Februar 2010

Von Yoga und Meditation und...





Lotusblüten (fotografiert habe ich diese schönen Blüten im Westfalenpark Dortmund)
 

Yoga.
Seit einiger Zeit mache ich Yoga - und meinem Rücken geht es schon viel besser. Das Meditieren liegt mir auch am Herzen - obwohl ich da einen anderen Weg gehe  - den Weg der anthroposophischen

  Meditation.
Es gibt viele Wege zu Meditieren. Ich habe diesen gewählt und schon einiges geübt. In Kursen von Thomas Meyer und Agnes Hardorp  zum Beispiel.  Wir saßen in einer kleinen Gruppe zusammen  im Kreis (auf Meditationskissen). In der Mitte lag vielleicht ein Gegenstand, ein Stein oder eine Pflanze. Diesen haben wir uns eine ganze Zeitlang ruhig angeschaut, versucht uns nur mit diesen Gegenstand zu verbinden. Dann haben wir uns ausgetauscht über unsere Erlebnisse. Das ist jetzt nur ein Beispiel - ich habe jahrelang zusätzlich allein zuhause meditiert ...

Menschenweihehandlung.
Was ist das denn? Werdet ihr fragen. Was würdet ihr euch darunter vorstellen? Jemand wird geweiht?
Es ist ein Gottesdienst. Es ist auch eine Meditation. "Menschenweihehandlung" heißt der Gottesdienst der Christengemeinschaft.





last but not least:


Eine Zen Geschichte    (etwas verkürzt)  

Ein Zen-Meister wurde einst von seinen Schülern gefragt, warum er so in sich ruhe und trotz seiner vielen Tätigkeiten so glücklich sei.
Er antwortete:

Wenn ich stehe, dann stehe ich,Wenn ich gehe, dann gehe ich,
Wenn ich esse, dann esse ich...

Da fielen ihm die Schüler ins Wort und sagten:
Aber das tun wir doch auch!

Er sagte aber:
Nein!
Wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon.
Wenn ihr steht, dann lauft ihr schon.
Wenn ihr aber lauft, dann seid ihr schon am Ziel.
Ihr seid sehr, sehr selten genau bei dem, was ihr gerade tut.
Deshalb verpasst ihr das Eigentliche...


Kennt ihr das auch? Ich kenne es nur zu gut. Doch wenn ich es er-kenne, dann ist das der erste Schritt...